Überspringen zu Hauptinhalt

Nur noch die Hälfte der Bundesbürger wünschen sich ein konventionelles Erd- oder Urnengrab. Naturbestattungen als Alternative werden stark nachgefragt. Dafür gibt es verschiedene Gründe: Immer mehr Familien wohnen heute weit auseinander und immer mehr Menschen leben allein. Oft ist eine langjährige Grabpflege nicht möglich. Reihengräber werden heute auch oft als zu eng und gleichförmig empfunden. Zudem ist in den letzten Jahrzehnten der Freiheitsdrang, die Individualität und die Liebe zur Natur gewachsen. Ein herrlicher Baum wird von vielen als würdiger empfunden als ein Stein aus dem Katalog.

Was ist ein AveNATURA-Friedhof?

Ein AveNATURA Friedhof ist ein amtlich ausgewiesener Naturfriedhof. Im Gegensatz zu einem „traditionellen Friedhof“ ist die Friedhofsfläche ein naturnahes Gelände, beispielsweise ein Wald. Hier werden ausschließlich Bestattungen in biologisch abbaubaren Urnen durchgeführt. Ein AveNATURA Friedhof leistet nach dem AveNATURA-Konzept auf vielfältige Weise Beiträge für den Naturschutz.

Warum entscheiden sich Menschen für eine Grabstätte auf einem AveNATURA-Friedhof?

Immer mehr Menschen suchen für sich oder ihre Angehörigen eine Alternative zur Bestattung auf einem traditionellen Friedhof. Viele interessieren sich für eine „natürlichere“ Möglichkeit der Beisetzung – am liebsten in der freien Natur, wo der Lauf der Jahreszeiten den Grabschmuck übernimmt. Viele tröstet der Gedanke, mit einer Bestattung auf einem AveNATURA-Friedhof zugleich den Naturschutz zu unterstützen. Außerdem entspricht das Konzept von AveNATURA dem Wunsch nach einer “freien Bestattung“ in würdigem, pietätvollem Rahmen und im Einklang mit den ganz individuellen Wertvorstellungen.

Was ist eine biologisch abbaubare Urne?

Eine biologisch abbaubare Urne ist aus organischem Material – wie zum Beispiel Holz, Flüssigholz oder Maisstärke – hergestellt und kann sich daher nach der Beisetzung im Boden problemlos zersetzen. So wird die Natur durch die Bestattung nicht beeinträchtigt.

Sind Erdbestattungen möglich?

Nein. Auf AveNATURA-Friedhöfen sind ausschließlich nur Urnenbestattungen möglich.

Ist eine Grabpflege erforderlich?

Eine herkömmliche Grabpflege ist auf AveNATURA-Friedhöfen weder nötig noch erwünscht: Das Erscheinungsbild der ursprünglichen Landschaft soll erhalten bleiben. Die Grabpflege wird von der Natur übernommen. Somit entfallen auch für die Angehörigen sämtliche Verpflichtungen zur Grabgestaltung.

Ist eine namentliche Kennzeichnung möglich?

Eine namentliche Kennzeichnung ist je nach individueller Regelung vor Ort in der Regel durch die Anbringung von Namensschildern in einheitlich dezenter Größe und Gestaltung möglich.

Kann man die Kosten der Beisetzung über eine Vorsorge absichern?

Die für eine würdevolle Bestattung entstehenden Kosten können Sie durch den Abschluss einer Sterbegeldversicherung abdecken (AveNATURA Vorsorge). Das Sterbegeld verschafft Ihren Angehörigen schnell und unkompliziert die nötige Liquidität für die gewünschte Abwicklung der Bestattung. Unser Kooperationspartner, die IDEAL Lebensversicherung a.G. unterbreitet Ihnen hierzu gern ein Angebot. Bitte senden Sie hierfür das Antragsformular für die AveNATURA Vorsorge ausgefüllt an uns zurück, wir leiten das Formular an die Versicherung weiter, und Sie erhalten in wenigen Tagen ein Angebot zur Prüfung (siehe unter „Vertragliches“ „Antragsformulare“ „Vereinbarung über eine Natur- Grabstätte zur Vorsorge“).

Besteht die Möglichkeit der anonymen Bestattung auf einem AveNATURA-Friedhof?

Ja, die Bestattung in einem AveNATURA-Park kann nach individuellen Vorstellungen auch anonym gestaltet und durchgeführt werden. Jeder hat die freie Wahl, ob er ein persönliches Namensschild oder z. B. ein religiöses Symbol verwenden möchte oder nicht.

Kann eine Bestattungsstätte auf einem AveNATURA-Friedhof auch kurzfristig nach dem Tod durch die Angehörigen ausgesucht werden?

Ja, im Trauerfall können Angehörige auch kurzfristig einen Platz auf einem AveNATURA-Friedhof aussuchen (siehe unter (Links)) Die Angehörigen sollten umgehend Kontakt entweder mit uns, dem gewünschten AveNATURA-Friedhof oder ihrem Bestatter aufnehmen und mitteilen, dass eine Bestattung auf einem Naturfriedhof von AveNATURA gewünscht wird. AveNATURA stellt dann nach den mitgeteilten Wünschen und Vorstellungen kurzfristig eine Bestattungsstätte zur Verfügung.

Ist ein AveNATURA Friedhof durch Vandalismus oder andere Dinge stärker gefährdet?

Nein. Nach allen bisherigen Erfahrungen bestehen solche Gefährdungen für alle Friedhöfe im gleichen, geringen Maße. Ein AveNATURA Friedhof bietet störenden Einflüssen durch Mensch oder Tier vergleichsweise sehr wenig Möglichkeiten der Beschädigung.

Was passiert, wenn ein Baum an einer Bestattungsstätte umstürzt?

Das Umstürzen eines gekennzeichneten Bestattungsbaumes wird aufgrund der Auswahl extrem selten vorkommen. Es handelt sich um einen natürlichen Vorgang, der ökologisch wertvolles Totholz hinterläßt, das nach dem AveNATURA Konzept nicht negativ gesehen wird. Auch das gehört zu einem natürlichen Wald. Aufgrund des Abstandes zum Baumstamm wird eine Bestattungsstätte in der Regel nicht beeinträchtigt. AveNATURA kann, ohne jedoch verpflichtet zu sein, die Nachpflanzung eines ökologisch passenden Baumesveranlassen.

Sind Umbettungen von einem herkömmlichen Friedhof auf den AveNATURA-Friedhof möglich?

Ja. Klären Sie das Vorgehen hierzu bitte mit einem Bestatter Ihres Vertrauens. Bei der Auswahl eines geeigneten Bestattungsunternehmens sind wir Ihnen gerne behilflich.

Ab wann zählt die Liegedauer?

Die Liegezeit beginnt erst mit Einsetzen der Urne, und nicht zwingend mit Abschluss des Vertrages.

Kann ich auch schon zu Lebzeiten eine Grabstätte auf einem AveNatura-Friedhof erwerben?

Ja. Viele Menschen haben den Wunsch, die Art der Beisetzung und ihre letzte Ruhestätte selbst festzulegen. Auf einem AveNATURA-Friedhof ist dies möglich: Bei einem Spaziergang können Sie eine Grabstätte nach Ihren Vorstellungen ausgewählen. Aufgrund der in der Regel vertraglichen Laufzeit von mindestens 99 Jahren ist es auch für jüngere Menschen sinnvoll, eine Ruhestätte zu erwerben.

Welche unterschiedlichen Grabstätten gibt es?

Jede AveNATURA-Grabstätte ist mit einer Nummer gekennzeichnet. Sofern um diese Nummer herum ein farbiger Ring zu sehen ist, kann die Grabstätte noch erworben werden. Grabstätten, die lediglich die Nummernmarkierung tragen, sind bereits vergeben.

Grundsätzlich ist es möglich, jede verfügbare AveNATURA-Grabstätte als Einzelgrabstätte zu nutzen. Die Grabstätten können aber auch als Familien-, Freundschafts- oder Gemeinschaftsgrabstätten angelegt werden.

Mit der Wahl der „Einzelnutzung“ erwerben Sie das Recht, an einer von Ihnen ausgewählten Grabstätte eine von Ihnen benannte Person bestatten zu lassen.

Mit der Wahl der „Gemeinschaftsnutzung“ erwerben Sie das Recht, an einer ausgewählten Grabstätte eine von Ihnen benannte Person bestatten zu lassen, wo unabhängig von Ihrem Vertrag bis zu 9 weitere Personen bestattet werden können.

Mit der Wahl der „Familien- / Freundschaftsnutzung“ erwerben Sie das Recht, an einer von Ihnen ausgewählten Grabstätte eine von Ihnen benannte Person sowie bis zu 9 weitere, mit dieser familiär oder freundschaftlich verbundene Personen bestatten zu lassen.
Um AveNATURA die berechtigten Personen zu nennen, erhalten Sie das Formular „Berechtigte an einer Grabstätte zur Familien-/Freundschaftsnutzung“. Nachmeldungen und Ummeldungen von Personen, die Sie berechtigen möchten, können Sie AveNATURA später jederzeit schriftlich mitteilen.

Der Farbring um die Nummer jeder noch freien Grabstätte gibt Auskunft über deren Einstufung: Dabei steht je nach ökologischem Wert Gelb für „Standard“, Orange für „Premium“ und Blau für „Exzellent“. Den drei Kategorien sind auch jeweils verschiedene Preise zugeordnet. Gemeinschaftsbäume sind zusätzlich mit einem kleinen Schild markiert.

Wie kann ich mir eine Grabstätte aussuchen?

Bei einem Spaziergang, allein oder in Begleitung eines Vertreters des AveNATURA-Friedhofs, lernen Sie das Gebiet und seine Bestattungsmöglichkeiten kennen. Zur Vereinbarung eines Termins vor Ort rufen Sie uns gerne unter (0 52 74) 9891-13 an oder nutzen die hier angebotenen Kontaktmöglichkeiten.

Wie ist der weitere Ablauf, nachem ich einen Termin vor Ort vereinbart habe?

  • Sie suchen allein oder in Begleitung eines AveNATURA-Mitarbeiters Ihre Bestattungsstätte aus, die durch eine Nummer eindeutig gekennzeichnet ist.
  • Die ausgesuchte Bestattungsstätte tragen Sie zusammen mit Ihren weiteren Wünschen in das passende AveNATURA-Auftragsformular ein. Dieses Formular erhalten Sie entweder über ein Bestattungsunternehmen oder direkt bei AveNATURA. Beim Ausfüllen der Unterlagen ist Ihnen das Bestattungsunternehmen oder ein Mitarbeiter von AveNATURA gerne behilflich.
  • Nach Rücksendung des unterschriebenen AveNATURA-Auftragsformulars erhalten Sie eine Rechnung über den Betrag, der gemäß Ihren Wünschen in der jeweils gültigen AveNATURA-Preisliste festgelegt ist.
  • Nach Begleichung der Rechnung übersenden wir Ihnen zur Dokumentation Ihres Nutzungsrechts die Urkunde für die von Ihnen erworbene, durch die Registriernummer eindeutig identifizierbare Grabstätte
  • Im Trauerfall wird der vorab bestimmte oder von den Hinterbliebenen ausgesuchte Bestatter benachrichtigt, dass die sterblichen Überreste des Verstorbenen nun gemäß des bestehenden AveNATURA-Vertrages beigesetzt werden sollen.

Wer kann sich auf einem AveNATURA-Friedhof bestatten lassen?

Jeder. Die AveNATURA-Friedhöfe sind offen für alle Menschen. Vorheriger Wohnsitz, Religionszugehörigkeit oder Weltanschauung spielen keine Rolle.

Welche Kosten kommen noch auf mich und meinen Hinterbliebenen zu, nachdem ich einen Bestattungsplatz bei AveNATURA gekauft habe?

Kosten für eine Bestattung können sich je nach Bestatter, Region und gewünschten Leistungen stark unterscheiden. Dazu können Sie sich bei einem Bestattungsunternehmen Ihres Vertrauens oder auch bei Verbraucherzentralen beraten lassen. Auf jeden Fall entfallen bei AveNATURA Kosten für Grabschmuck und Grabstein, sowie Aufwendungen für Friedhofsgärtner und Grabnutzungsgebühren.

Ist es ratsam, den Wunsch auf Bestattung auf einem AveNATURA Friedhof schon zu Lebzeiten in einer Willenserklärung zu dokumentieren?

Ja, sowohl für Alleinstehende als auch für Eheleute, die eine bestimmte Bestattungsart wünschen, empfiehlt es sich dies in einer Willenserklärung festzuhalten. Auch ist es sinnvoll, Angehörige über diesen Wunsch zu informieren. Dabei sollte ein Exemplar der Willenserklärung der Vertrauensperson, die für die Einhaltung der Willenserklärung benannt wurde, ausgehändigt werden. Es ist nicht immer ausreichend, die gewünschte Bestattungsart im Testament festzuhalten, da Testamente in der Regel erst nach der Beisetzung eröffnet werden. Wenn vorher nicht bekannt war, dass Sie auf einem Ave NATURA-Friedhof beigesetzt werden möchten, kann es unter Umständen zu spät sein.

Welche Regelungen gelten beim Betreten eines AveNATURA Friedhofs?

Zunächst einmal gelten die gesetzlichen Bestimmungen für das Verhalten in freier Natur, beziehungsweise – wo zutreffend – in Naturschutzgebieten. Darüber hinaus gelten die Gesetze rund um das Friedhofswesen sowie die jeweilige Friedhofssatzung, die vor Ort angebracht ist.
Im Wesentlichen werden Besucher zur Ruhe und zu würdevollem Verhalten angewiesen und das Verbot ausgesprochen, Gegenstände zu hinterlassen oder störende Handlungen durchzuführen. Für Naturfreunde dürften diese Verhaltensregeln auch in jedem anderen naturnahen Gelände selbstverständlich sein.

Welche Möglichkeiten einer namentlichen Kennzeichnung und der Anbringung von christlichen Symbolen gibt es bei AveNATURA?

Die Möglichkeiten einer namentlichen Kennzeichnung und der Anbringung von christlichen Symbolen können je nach AveNATURA Friedhof oder je nach Teilfläche auf einem AveNATURA Friedhof unterschiedlich sein. Beachten Sie hierzu bitte die Hinweise des jeweiligen AveNATURA Friedhofs.
In der Regel sieht AveNATURA die Möglichkeit vor, Urnen und / oder Namenschilder mit Namen, Geburts- und Sterbedatum sowie einem schlichten Kreuz zu versehen.

Kann ich mir das leisten?

Die Kosten für eine Naturgrabstätte liegen in der Regel deutlich günstiger als ein konventionelles Grab. Eine Naturgrabstätte gibt es bereits ab 800€. Alle Preise finden Sie hier.